Christoph Steinbach 01.2016, Foto

danke!

meine Kinder, für die Liebe, die uns verbindet, und dass ihr hier mit mir auf der Welt seid! Danke, mein Vater, für deine Kraft, für das geschützte Zuhause und dass du so viel gearbeitet hast, auch um mir seelische Freiräume zu ermöglichen. Danke, meine Mutter, dass du mich auf die Welt gebracht hast, für die offene und aufrichtige Beziehung mit dir, deine Fürsorge und für deine Stärke, mir Begebenheiten aus der Kindheit anzuvertrauen, obwohl du selbst mit ihnen haderst. Danke, meine Brüder, für eure Toleranz und eure Rücksichtnahme für meinen Weg.

Danke an euch, dir ihr mich auf meinem Weg unterstützt und an mich glaubt. Danke für eure Mittel und euren Beistand! Danke an euch, die ihr das Vertrauen habt, euch mit euren Sorgen und eurer Not an mich zu wenden und meine Begleitung anzunehmen. Danke, meine Freunde, für die direkten Worte, eure Ermahnungen, unser Zusammensein und euren Halt. Danke, Familie Zimmer, für den wundervollen Ort zum Leben. Danke, Anne, für den magischen Stein. Danke Albertine für den schönen Stuhl deiner Großmutter. Danke, Markus, mein Mitbewohner und Freund, für dein Hiersein und dass du am Sonntag mein Auto mit mir für den TÜV repariert hast, obwohl du zuvor schon 60 Stunden gearbeitet hattest. Danke Edith, meine Mitbewohnerin, für deine Emotionen, die mich hilfreich wachrüttelten.

Danke Mandakini, für deine Weisheit, die mich stets ermutigt hat, und die vielen Berührungen, die du mir mit Mitmenschen geschenkt hast. Danke Wilfried Wieck, dass du mich in deinen inneren Kreis aufgenommen hast und für das Aufbrechen meiner Schale damals. Danke, mein Körper, dass ich nie krank bin, dass du mich stets vorher fragst, ob mich und uns dieser Virus oder diese Umstände krank machen sollen und dass du auf mich hörst, wenn ich ‹Nein› sage. Danke für deine Symptome, die mir stets eine Lehre sind.

Danke, mein Großvater, für die schönen Zeiten in deinem Garten und Haus und dass du mir schon mit drei Jahren das Handwerk gelehrt hast. Danke Großmutter für deine Liebe und Zärtlichkeit. Danke, Urgroßmutter, für deine Wärme und deinen Halt in meinen ersten Lebensjahren. Danke, ihr Eltern meines Vaters, für die gemeinsamen Reisen, die gemeinsamen Zeiten und dir, Großmutter, dass du mir deine Geschichte anvertraut hast. Danke, meine Ahnen, für den Strom des Menschseins, der nun auch durch mich fließt. Danke, mein ungeborener vierter Bruder, für dein Dasein in unserem Familiensystem. Danke, meine Schüler, für die erlebte Verbundenheit mit euch und die lebendige Zeit.

Danke, Wilfried, für alles, was du mir gegeben hast, und für dein Vertrauen. Danke Andreas Taubert von hostix.de für die persönliche Unterstützung beim Betreiben meiner Websites. Danke, ihr Mitarbeiter der ehemaligen fgb, für den wundervollen Druck meines Buches. Danke, Franziska, für dein Lektorat. Danke, Fred, für die Satsangs in deinem Haus und das gemeinsame Entdecken der Tore. Danke, Swami, für deine Lebendigkeit, Weisheit, Sicht und all die Menschen, die du in mein Haus geführt hast.

Danke Karin für so vieles und dass du mich immer wieder aus meinem asketischen Bergbewohnerdasein herauslockst ;-) Danke, ihr Besucher meiner Vorträge, für euer Interesse und eure Wertschätzung. Danke, ihr Käufer meines Buches, für eure Rückmeldungen und für die mitgeteilten Erfahrungen mit dem Buch. Danke Norbert, der du mich handwerklich so viel gelehrt hast.

Danke, GEISTIGE WELT, für euer Hiersein, eure liebevolle Unterstützung, eure Präsenz und Inspiration. Danke, GOTTMUTTER, dass du mich gesund erhältst, mich nährst und mich immer wieder Menschen begegnen lässt, die mir im Herzen zugewandt sind. Danke, GOTTVATER, dass du mich durch Tage und Zeiten führst und für all die Wunder, die du wirkst. Danke, SELBST, dass ich mir so nah bin und für das viele Licht und die Liebe im Inneren. Danke, WELT, für die Abenteuer in dir! Danke, HEILIGES LEBEN, für ALLES …

jahnna Sternchen A, TuscheHomepage  jahnna Sternchen C, Tuschemeine Lehrer  jahnna Sternchen K, Tuschezu meiner Person  jahnna Sternchen X, TuscheLebensweg  jahnna Sternchen P, Tuschefragen

jahnna Wellenlinie A weit, Tusche